Milieuschutz löst keine Probleme

Wir Kommunisten meinen:
Milieuschutz löst keine Probleme
Warum? Dazu haben wir ein Flugblatt erstellt.

Klick auf das Bild, um es zu vergrößern!

Milieuschutzflyer (klein)

Jahresendfeier

Es ist soweit: Am 29.12.2017 (Fr) feiern wir, die DKP-Gruppe „Roter Wedding“, unsere Jahresendfeier in der „Groni“.
Alle Freunde, Sympathisanten, Genossen sind dazu herzlich eingeladen!
Beginn ist um 19 Uhr.
Die Adresse lautet:

Groninger Straße 50
13347 Berlin

Seid dabei, denn: Wer kämpfen kann, soll auch feiern!

Veranstaltung: 100 Jahre Roter Oktober

Sonnabend, 21. Oktober 2017
Kino Babylon ★ Rosa-Luxemburg-Straße 30 ★ Berlin
11.30 Uhr ★ Einlaß

Infostände, Mittagsimbiß
13.00 Uhr ★ Konferenz

Die Oktoberrevolution – Der Beginn einer neuen Menschheitsgeschichte
Götz Diekmann, RotFuchs Förderverein, Historiker

Aufbruch in Neuland und ein erster Schritt zum Frieden
Bruno Mahlow, Ältestenrat der Partei Die Linke

Revolution und Parteifrage
Patrik Köbele, Vorsitzender der Deutschen Kommunistischen Partei (DKP)

Sozialismus ohne Macht? – Macht nichts
Dietmar Dath, Autor

Lesung über Ronald M. Schernikau
Ellen Schernikau

Was passiert in Venezuela?
Videobotschaft von Carolus Wimmer, Internationaler Sekretär der KP Venezuela

Kulturbeiträge während der Konferenz
Gina Pietsch, Achim Bigus, Erich Schaffner und RotFuchs-Singegruppe

Workshops der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend (SDAJ)
zeitgleich mit der Konferenz in separaten Räumen des Babylon:
Oktoberrevolution – ein mit deutschem Geld finanzierter Putsch?
„Die Mutter“ von Bertolt Brecht
16.30 Uhr ★ Podiumsdiskussion

Revolution, Staat, Machtfrage und die deutsche Linke heute

Ellen Brombacher, Kommunistische Plattform in der Partei Die Linke
Wolfgang Dockhorn, RotFuchs Förderverein
Florian Hainrich, Bundesgeschäftsführung der SDAJ
Patrik Köbele, Vorsitzender der DKP
Bruno Mahlow, Ältestenrat der Partei Die Linke
Vertreter/in des Unterstützerkreises
Moderation: Stefan Huth, Chefredakteur der jungen Welt
19.30 Uhr ★ Konzert

Free Willy
Bejarano & Microphone Mafia
Achim Bigus
Gina Pietsch
Erich Schaffner
Singegruppe Rotfuchs

Nach dem Wirbelsturm: Kuba helfen

Spendenaufruf des Parteivorstands der Deutschen Kommunistischen Partei (DKP)

Nachdem der Hurrikan „Irma“ in der vergangenen Woche große Gebiete im Norden und Osten Kubas verwüstet hat, hat die DKP 5 000 Euro Soforthilfe nach Kuba überwiesen.

Ende vergangener Woche hatte der Sturm in Kuba Häuser zerstört, die Stromversorgung unterbrochen und nach Angaben des kubanischen Zivilschutzes zehn Menschen getötet. Die kubanischen Behörden hatten zuvor über eine Million Menschen in Sicherheit bringen lassen und die Nachbarländer im Kampf gegen den Hurrikan unterstützt.

Die „Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba“ stellte fest, dass der auch im Vergleich zu den USA vorbildliche Katastrophenschutz Kubas zeige, dass in der sozialistischen Gesellschaft „der Mensch im Mittelpunkt steht und die Kosten für die notwendigen Schutzmaßnahmen keine Rolle spielen“. Der Parteivorstand der DKP hat deshalb auf seiner Sitzung am Wochenende aufgerufen zu spenden: „Jetzt ist es an der Zeit, Kuba seine Solidarität zurückzugeben“!

Spenden nach Kuba für den Wiederaufbau nach dem Sturm:

DKP-Parteivorstand
GLS-Bank | BIC: GENODEM1GLS
IBAN: DE63 4306 0967 4002 4875 01
Stichwort: Solidarität mit Kuba